Aktuelle Einsatzzahlen:

Brandeinsätze:                          3

(Brand, Brandmeldealarm, ...)

Technische Einsätze:                 0

(Verkehrsunfall, Ölspur, ...)

Sonstige:                                   1

(Unwetter, Türöffnungen, ....)


Brand KFZ nähe Donau

Sonntag 30. April 2017  02.19 - 03.37

In der Nacht auf Sonntag wurden wir von der Sirene geweckt und zum Einsatzort gerufen. Auf Grund ungenauer Angaben verzögerte sich die Ankunft und der Beginn der Löscharbeiten empfindlich. Endgültig am Einsatzort angelangt, zeigte sich uns ein bekanntes Bild: Auf einem verlassenen Asphaltplatz befand sich mittig ein abgstelltes KFZ im Vollbrand. Was anfangs wie eine Monatsübung wirkte, zeigte sich hier als realer Einsatz und forderte uns um halb 3 in der Früh all unsere Übungskenntnisse ab. Da sich ein KFZ-Brand sehr schnell entwickeln kann stellten wir bereits bei der Ankunft erleichtert fest, dass sich keine Insassen mehr in dem PKW befanden. Die Löscharbeiten konnten, auf Grund der entstehenden Dämpfe beim Brand eines Fahrzeuges, in kurzer Zeit mit schwerem Atemschutz, Schaum und Brechstangen bewerkstelligt werden. Ein Dank gebührt den knapp 20 Feuerwehrmännern die heute Nacht freiwillig im Einsatz waren und diese willkürlich wirkende Tat gelöscht haben.


Brandmelderalarm Kraftwerk

Samstag 29. April 2017       17.06 - 17.44

Heute wurden wir zu zweitenmal heuer zum Kraftwerk alarmiert, da ein Brandmelder in einem Maschinenraum ausgelöst hatte. In Begleitung eines Kraftwerksmitarbeiters suchten wir den Brandmelder. Nach einigen Minuten konnten wir Entwarnung geben und den Einsatz beenden.


Eingeschlossene Person

Dienstag 18. April 2017       09.05 - 09.38

Heute wurden wir zu einem Einsatz mit einer eingeklemmten Person in einem Lift gerufen. Nach kurzer Zeit stellten wir fest das es sich um einen Fehlalarm handelte und beendeten den Einsatz. Die genaue Ursache für diesen Alarm wird nun ermittelt.


Brandmelderalarm Kraftwerk

Samstag 08. April 2017       17.18 - 18.15

Heute wurden wir zu dem ersten Einsatz des Jahres gerufen, um 17.18 wurden wir per Sierene alarmiert. Da Zahlreiche Kameraden zu diesem Zeitpunkt zur Grundausbildung und zum Jugendtraining im Zeughaus waren konnten wir innerhalb weniger Sekunden ausrücken. Beim Kraftwerk angekommen mussten wir an der Brandmeldeanlage den betroffenen Brandmelder suchen und diesen dann überprüfen. Da sich der Brandmelder in einem besonderen Bereich befand konnten wir nur in Begleitung eines Verbundmitarbeiters vorgehen. Nach sorgfälltiger Begehung konnten wir entwarnung geben und im gemeinsam mit den Verbundmitarbeitern die Brandmeldeanlage rücksetzten. Der Einsatz war nach knapp einer Stunde beendet.